V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Alles über unterschiedliche Hubschraubermodelle
DrRolfHeller
Beiträge: 37
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:09
Wohnort: Essen

V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon DrRolfHeller » Mo 11. Mai 2015, 18:12

Hallo,
seit November 2014 übe ich brav mit dem Simulator Rückenfliegen und Rückenschweben.
Im Sim klappt es so, dass ich unlängst mit dem Super CP und dem V120 mich traute, jeweils ihn mit Vollgas im Vorwärtsflug hochzuziehen und ihn auf den Rücken legen wollte. ich habe es mehrfach weit oben an einem Abhang probiert, damit ich genügend Abstand zum Boden hatte.
Alle Versuche schlugen fehl. Er ging zu Boden.
Die Vögel kamen hoch über 90 Grad (Ca. 120 Grad) und verharrten dort und schmierten dann nach unten weg. Ich habe es nicht geschafft, die Vögel so auf den Rücken zu legen. Als würde man gegen das Stabilisierungsprgramm ankämpfen; ganz anders als im Sim.
Ich ging recht verzweifelt nach Hause und grüble seitdem, was ich an den Einstellungen ändern muss.
Das nächste Mal werde ich ihn versuchen, im Vorwärtsflug seitwärts auf den Rücken zu legen.
Oder muss ich Potis verstellen?
Was meint Ihr dazu?
Glück auf!
Rolf Heller
mit Walkera V120D02S v2, Oxy 3 und Voodoo 400.
Funke: Devo 6s

Benutzeravatar
dkb_de
Beiträge: 287
Registriert: So 9. Feb 2014, 10:24
Wohnort: Borgentreich
Kontaktdaten:

Re: V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon dkb_de » Di 12. Mai 2015, 15:06

Hallo Rolf,
einen Looping bist du schon geflogen?
Einen Flip oder eine Rolle seitwärts bekommst du auch hin?
Wenn diese Dinge funktionieren ist auch Kopfschweben kein Problem.
Um auf den Kopf zu kommen ist es einfacher aus voller Fahrt den Hubi wie bei einem Looping herum zu reisen nur mit dem Unterschied, dass Du den Looping oben beendest. Nun sollte dein Heli auf dem Kopf stehen.
Du solltest dieses einfach mal mit einem Looping verbinden. Nur so hast du genug Schwung um auf den Kopf zu kommen.
Allzeit guten Flug und eine noch bessere Landung wünsch ich Euch!

DrRolfHeller
Beiträge: 37
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:09
Wohnort: Essen

Re: V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon DrRolfHeller » Di 3. Nov 2015, 20:24

Hey,
mittlerweile fliege ich Loopings und lege den V120D02S auf den Rücken; aber bei mir beginnt er (nur) in Rückenlage, sich um sich selbst zu drehen. Dadurch ist das Rauskommen aus dem Rückenschwebeflug erschwert bzw. sturzbehaftet.
Ich traute mich Looping und Rückendchweben eigentlich erst, nachdem ich stärkere Akkus nutze; die 600er waren für mich zu schwach.
Habt Ihr die Potis am Empfänger verstellt?
Was sind Eure Gyro-Werte fürs Heck?
Ich habe die Symptome auch nach Getriebetausch und Kontrolle des Feststellers an der Rotorachse.
Wie lange hat der Motor durchgehalten?
Glück auf!
Rolf Heller
mit Walkera V120D02S v2, Oxy 3 und Voodoo 400.
Funke: Devo 6s

Benutzeravatar
dkb_de
Beiträge: 287
Registriert: So 9. Feb 2014, 10:24
Wohnort: Borgentreich
Kontaktdaten:

Re: V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon dkb_de » Fr 6. Nov 2015, 09:09

Wenn ich das so lese kann ich Dir nur raten auf einen z.B. 450er von Aligen umzusteigen. Mit dem Können musst du auf einen größeren Hubi umsteigen. Du wirst begeistert sein wie stabile so ein Hubschrauber in der Luft stehen kann. Nach den ersten Rollen, Loopings und Flips bin ich hergekommen und habe dieses am 450er ausprobiert. Ich war erschrocken wie leicht dieses geht gegenüber dem 120er. Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ein FBL-System zu verwenden ist welches einen guten Rettungsmode besitzt. So mach es noch mehr Spaß und der Hubi bleibt heil bei einer Verknüpplung. Kopf schweben ist bei solch einem Hubi überhaupt kein Problem.
Ich habe meinen 450er gebraucht bei Ebay gekauft und entsprechend nachgerüstet (FBL). So bin ich an einen günstigen Übungshubi gekommen.
Allzeit guten Flug und eine noch bessere Landung wünsch ich Euch!

DrRolfHeller
Beiträge: 37
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 15:09
Wohnort: Essen

Re: V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon DrRolfHeller » So 2. Apr 2017, 00:04

Hallo,
wenn ich den Dialog heute nach fast zwei Jahren lese, kann ich nicht glauben, dass bei mir das Rückenfliegen mit dem V120D02 so lange gedauert hat.
Jetzt erst kann ich mit ihm Rückenschweben. Ich flippe aus dem Vorwärtsflug ca. 5 m von mir entfernt und halte ihn dort sicher ca. 20 sek. Vorher habe ich mich das mit keinem anderen Heli getraut, obwohl ich z.B. auch einen gebrauchten 450er geflogen bin. Aber der kostete immer noch 400€ und das Risiko scheute ich.
Ich übe fast täglich im SIM und kann dort schon längere Zeit Rückenfliegen; aber in der Realität fehlte mir der Mut. Da habe ich eher das Rückwärtsfliegen und Funnels in Normallage draußen geübt.
Rückwirkend geschaut war für mich das größte Hemmnis die fehlende Stabilität des Helis in Rückenlage (Er drehte sich auf dem Rücken liegend um die Hochachse). Außerdem war ich nie sicher, ob der Auftrieb in Rückenkage reicht; das war z.B. bei einem noch kleineren Heli der Fall. Darüberhinaus müssen auch beim V120D02S einige Voraussetzungen erfüllt sein, damit das Heck hinreichend stabil steht: 3 Kegelräder ok, Heckrohr nicht rausgerutscht.
Ich war wirklich recht stolz, dass ich dem großen Ziel des Rückenfliegens jetzt so nah gekommen bin.
Bei manchen dauert es halt länger.
Und: Das Fliegen in Normallage macht ja auch Spaß.
Rolf
Glück auf!
Rolf Heller
mit Walkera V120D02S v2, Oxy 3 und Voodoo 400.
Funke: Devo 6s

Benutzeravatar
dkb_de
Beiträge: 287
Registriert: So 9. Feb 2014, 10:24
Wohnort: Borgentreich
Kontaktdaten:

Re: V120D02S V2 auf den Rücken legen: Wie denn?

Beitragvon dkb_de » Di 4. Apr 2017, 10:09

Hallo Rolf,
mir geht es auch nicht anders. Am Sim geht alles aber auf dem Platz fliege ich wie ein Anfänger. Seit dem ich ein FBL System verbaut habe welches einen Rettungsmode beinhaltet geht es deutlich besser. Durch diese Funktion habe ich ja noch die Möglichkeit einen Fehler zu beheben.
Dennoch arbeite ich in jedem Frühjahr aufs Neue an meinen Flugkünsten und meiner vollen Hose ;)
Allzeit guten Flug und eine noch bessere Landung wünsch ich Euch!


Zurück zu „Hubschraubermodelle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast