Lipo laden auf dem Flugfeld

Alles rund um die Ladetechnik.
Antworten
Benutzeravatar
dkb_de
Beiträge: 263
Registriert: So 9. Feb 2014, 10:24
Wohnort: Borgentreich
Kontaktdaten:

Lipo laden auf dem Flugfeld

Beitrag von dkb_de » Sa 23. Apr 2016, 21:21

Hallo Leute,

ich habe meinen ersten Flug in diesem Jahr mit meinen Fluggeräten absolviert. Ich muss sagen, dass es nicht wie Fahrrad fahren ist. Die erste Akkuladung war schnell durchgezittert bei der zweiten ging es schon besser usw. Mist die Akkus sind alle!
Das Wetter ist top aber die Akkus sind leer.
Dieses Problem ist besonders stark zu spüren bei den großen Akkus. Ich weiß nicht wie das bei Euch ist aber ich habe keine 6S Lipos in großen Mengen liegen. Bei einer Flugzeit von Max. 8Minuten das Stück ist sehr schnell Feierabend auf dem Flugfeld. Dieser Umstand und die Tatsache das ein Lipo nach spätestens zwei Jahren unbrauchbar für die Hubis wird ist doch eine finanzielle Katastrophe.
Nach langem hin und her habe ich mich für ein kleines „Mopel“ entschieden. Ich habe mir ein sogenanntes Inverterstromaggregat von Honda zugelegt. Das Modell EU10i habe ich gebraucht bei Ebay ersteigert. Nun kommt noch ein Ladegerät und ein Netzteil hinzu und ich kann fliegen bis der Tank leer ist. Dieser soll 4,5 bis 8h laufen und brauch dafür 2,1l Benzin. Der Geräuschpegel ist bei diesem Modell sehr niedrig und stört kaum.
Ich werde zu diesem Thema in den nächsten Wochen ein Video produzieren und damit entsprechend meine Video- und Flugsaison eröffnen.
Allzeit guten Flug und eine noch bessere Landung wünsch ich Euch!

Antworten